Tradition als gewichtiger Teil der Markenstrategie

11.02.2012

Autor: BAC-Infomelder   |   Kategorie(n): Jenseits des Tellerrands

Wie das Handelsblatt berichtet, hat das Hamburger Marktforschungs-institut Mafo.de alle “Vereine”* der Bundesliga einem sog. Marken-Check unterzogen. Und man soll es kaum glauben, aber unser Glubb schneidet gar nicht schlecht ab!

So landet der 1. FC Nürnberg e. V. mit einem “Image-Faktor” von 6,0 gemeinsam mit dem HSV, Mainz 05 und dem 1. FC Köln auf Platz 6. Während es wohl wenig überrascht, dass die Plastikvereine Wolfsburg und Hoppffenheim hinter unserem Glubb liegen, lässt es schon aufhorchen, dass auch Lautern, Stuttgart und Uefa-Cup-Teilnehmer Hannover ein weniger positives Image haben als unser Verein.

Und, wie kommt’s?

Ehrlich, sympathisch, natürlich – so das Image des 1. FC Nürnberg. Und das trotz der anhaltenden Kritik an Kernkraftsponsor Areva. Vor allem in Sachen Tradition punktet der ehemalige Deutsche Meister und Pokalsieger.

Na da schau an!

[* Tatsächlich gibt es neben dem 1. FC Nürnberg e. V. nur noch fünf Vereine in der Bundesliga, nämlich Lautern, Mainz, den HSV, Freiburg sowie unsere Freunde aus Gelsenkirchen – der Rest sind GmbH und Co KGs, Aktiengesellschaften und Spielbetriebs-GmbHs, wo das “normale” Mitglied  zumeist nichts bis gar nichts zu sagen hat – zum Glück sind wir der Club!]