Archiv für Oktober, 2013

Statement eines rot schwarzen Urgesteins

08. Okt. 2013

Peter Schmitt

Peter Schmitt

Ein kurzes Statement von Peter Schmitt, seit 10 Jahren Aufsichtsrat des 1. FC Nürnberg. Der Name Schmitt ist zudem seit über 80 Jahren untrennbar mit dem 1. FC Nürnberg verbunden. Onkel von Peter Schmitt war Club-Legende Seppl SChmitt, der zwischen 1926 und 1948 605 Mal im Club-Trikot auflief und 1948 Deutscher Meister wurde. Peter Schmitt kam 1953 zum 1. FCN und hat in dieser Zeit alle Schüler- und Jugendmannschaften durchlaufen. Wir trafen Herrn Schmitt vergangenen Montag, und baten ihn, zur Arbeit von Ralf Peisl im Aufsichtsrat kurz Stellung zu nehmen.

BAC: Wie sieht Peter Schmitt, seit 10 Jahren Aufsichtsrat und mit beeindruckender rot-schwarzer Vita die Arbeit und den Mensch Ralf Peisl?

Peter Schmitt: Anfangs sah ich die Aufsichtsratsarbeit von Ralf Peisl skeptisch. Einen Fanvertreter im Aufsichtsrat – diese Idee beobachtete ich schon mit sehr kritischen Augen. Im Laufe der drei Jahre seiner Amtszeit hat sich herausgestellt, dass er ein aufrichtiger,  ist, der den Vorstand stets kritisch hinterfragt, aber in wichtigen Fragen auch loyal unterstützt hat. Er hat sich hervorragend im Team verhalten und dabei nie seine Aufgabe als Fanvetreter vergessen.

Durch Ralf habe ich meine persönliche Einstellung gegenüber den Fans geändert und kann  Fananliegen viel mehr Verständnis entgegen bringen.

Ralf ist ein authentischer und ehrlicher Clubfan, ein Aufsichtsrat wie man ihn sich nur wünschen kann. Ich wünsche mir sehr, dass Ralf uns auch die nächsten drei Jahre wieder im Aufsichtsrat begleiten darf.

BAC: Wie beurteilen Sie die teilweise schon recht rüde Berichterstattung über die Person Ralf Peisl in den Medien?

Peter Schmitt: Im Gegensatz zu dem, was die unsachlichen Kolumnen eines gewissen Schreibers stetig behaupten, kenne ich Ralf als einen hoch anständigen Familienvater mit völlig gewaltfreier Einstellung und einem ehrenwerten Beruf.

Wir bedanken uns bei Peter Schmitt für die Stellungnahme.

Ralf Peisl tritt wieder für die Fans des 1. FCN an!

05. Okt. 2013

Wie Ihr sicher schon von anderer Stelle erfahren durftet, wird Ralf Peisl sich erneut für die Wahl zum Aufsichtsrat aufstellen lassen. Im Folgenden findet Ihr Informationen zur ersten Amtszeit und zu Ralf Peisl! Wir bitten Euch erneut um Eure Stimme für Ralf bei der Jahreshauptversammlung 2013! Natürlich ist Ralf jederzeit für Euch erreichbar! Nutzt einfach das KONTAKTFORMULAR oder schreibt eine EMail an info@clubmitglieder.com !

Ralf Peisl bittet um Eure Stimme

Ralf Peisl für uns im Aufsichtsrat

 

Ralf Peisl für uns im Aufsichtsrat

Ralf Peisl bittet um Eure Stimme

Tobi Benefiztage

03. Okt. 2013

Hallo Glubberer,

Wir möchten Euch auf die Tobi-Benefiztage hinweisen.

Tobi hatte vor einigen Jahren einen schweren Autounfall. Aus dem Koma erwacht kämpft er sich nun Schritt für Schritt zurück. Dieser Kampf ist mit hohem finanziellem Aufwand verbunden.

Damit auch die Glubb-Familie einen Beitrag leisten kann, werden jedes Jahr die Tobi-Benefiztage veranstaltet. Das Ganze findet in den Hal­len von Tobis Arbeit­ge­ber DAUSCH MALERBETRIEB UND GERÜSTBAU statt.

Hier der Flyer:

tobi-flyer-724x1024

 

Wer an den Tagen ver­hin­dert ist, kann übri­gens auch auf ein eigens ein­ge­rich­te­tes Spen­den­konto überweisen:

Kon­to­num­mer 600410314
Raiff­ei­sen­bank See­bach­grund
BLZ 76069602
Spen­den­quit­tun­gen kön­nen durch die Gemeinde aus­ge­stellt werden.

Tobi in Wien 01

 

 

 

 

 

 

Foto Tamara

Tobi, wir wünschen Dir alles Gute auf Deinem Weg und drücken Dir die Daumen!