Archiv für Juni, 2012

The people’s game?

12. Jun. 2012

Ein Interview zur Lage der Fankultur in England

 

Gestern hatte die Nationalmannschaft Englands ihr erstes Spiel bei der diesjährigen Europameisterschaft. Zur Situation der britischen Fans hat Matthew Bazell, Anhänger des FC Arsenal, 2008 ein Buch mit dem Titel Theatre of Silence: The Lost Soul of Football geschrieben. Dieses ist inzwischen in der zweiten Auflage (2011) erschienen. Auch eine deutsschsprachige Ausgabe ist  seit vorletztem Jahr erhältlich (Titel: The people’s game? Ein Buch gegen den modernen Fußball).

Anfang Mai hatten wir die Gelegenheit mit dem Autor Matthew Bazell ein Interview zu führen. Für die Vermittlung und für die Hilfe bei der Übersetzung bedanken wir uns bei Henning von Matthews deutschem Verlag (Trolsen in Quickborn). Viel Spaß beim Lesen!

BAC: Hallo Matt, seitdem Du Theatre of Silence: The Lost Soul of Football geschrieben hast, sind ein paar Jahre vergangen. Würdest Du das Buch heute wieder genauso schreiben?

Alles, was bereits im Jahr 2008 im englischen Fussball falsch lief, ist jetzt sogar noch schlimmer geworden. In der 2008er Ausgabe meines Buchs nannte ich den Betrag von 100.000 englische Pfund pro Woche als Maßstab für eine schamlose Gehaltsforderung. In der aktualisierten Fassung (2011, nur in der englischen Originalausgabe verfügbar) waren dann schon Wochengehälter von 200.000 englische Pfund und mehr zu verzeichnen. Auch die Ticketpreise haben seitdem noch mehr angezogen. Sagen wir es also so: Seit der ersten Auflage meines Buches im Jahr 2008 hat sich nichts zum Besseren gewendet.
Read the rest of this entry »

Jenseits des Tellerrands: Hilfe für Anja

03. Jun. 2012

Liebe Clubfans,

die meisten von Euch werden den Verein “Hilfe für Anja” kennen. Wir hatten die Gelegenheit mit Michael Sporrer (43), dem Vorstand des Vereins, zu sprechen.

BAC: Hallo Michael! Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast, uns für ein Interview zur Verfügung zu stehen. Sag uns doch bitte zu allererst, wie es Anja heute geht.

Michael: Das mach ich doch gerne. Nach 13 Jahren wurde endlich ein Spender für Anja gefunden: 2 Tage vor Weihnachten wurde das Knochenmark transplantiert. Nach einer sehr schweren Zeit ist Anja jetzt auf einen sehr guten Weg und ihr Gesundheitszustand zeigt steil nach oben. Ihr Immunsystem muss sich nun stabilisieren. Deshalb hoffen wir insbesondere, dass sie von schwereren Krankheiten verschont bleibt.

Read the rest of this entry »